Klassische Chinesische Medizin (CCM) und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) basiert auf einer chinesisch-westlichen Integrationsschule mit allopathischer Diagnostik und steht für ein historisch und politisch konditioniertes System. Die Klassische Chinesische Medizin (CCM Classical Chinese Medicine) gründet auf den klassischen Texten und den traditionellen Parametern der Daoistischen Wissenschaft: sie führt so zum eigentlichen Wesen der Chinesischen Medizin, sowohl in der klinischen Praxis als auch in der Therapie. Die Rückbesinnung auf die medizinischen Werte, wie sie in den klassischen Schriften dargelegt sind, führt in die tiefer liegenden Schichten ihrer wissenschaftlichen Paradigmen.

So wird die chinesische wissenschaftliche Tradition als eigenständigen Wissenschaftsbereich anerkannt. Ausschlaggebend in der Klassischen Chinesischen Medizin ist das systemimmanente, traditionelle Konzept der Differentialdiagnostik zur Bestimmung von Symptomkonfigurationen (bianzheng), das für eine individualspezifische Diagnose und Therapie unabdingbar ist. Dadurch erhält die CCM die einzigartigen Besonderheiten, welche die traditionelle Wissenschaft der chinesischen Medizin gegenüber der westlichen Medizin auszeichnet.

© Copyright DRES. TONI + SUSANNE FISCHER, Zürich – Fotos © Copyright JENS GERHARD SCHNABEL, München. Alle Rechte vorbehalten.